Kategorien
Uncategorized

Glückliche Gewinner: Friedensengel 2021 ausgezeichnet

Engagementpreis wurde zum zweiten Mal in Bernburg verliehen

Bernburg (Saale), 09.07.2021: In Bernburg wurden heute zum zweiten Mal durch die Stiftung Evangelische Jugendhilfe St. Johannis der mit insgesamt 15.000 Euro dotierte Preis »FRIEDENSENGEL 2021« verliehen.

Klaus Roth, Vorstandsvorsitzender eröffnete die Veranstaltung mit einem Zitat, welches er an der Potsdamer Garnisonskirche gelesen hatte: „Lasst uns die Füße auf den Weg des Friedens richten!“ und in Verweis auf das Engagement der Nominierten im Saal, ergänzte er: „Ihre Füße und ihre Herzen beschreiten bereits diesen Weg.“

Klaus Roth, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Ev. Jugendhilfe St. Johannis Bernburg

Nach einer musikalischen Einstimmung durch das deutsch-iranische Duo „Parwaneh” begann die Veranstaltung mit der Festrede von Prof. Dr. Klaus Töpfer.

Prof. Dr. Klaus Töpfer, ehemaliger Bundesumweltminister – Festredner

Der Preis in der Kategorie »Der unbekannte Friedensengel« ging an Sabine Elstermann (Köthen) für ihr Engagement im Specialhockeyteam Köthen. Laudator Dr. Winfried Bettecken, Programmchef des MDR Sachsen-Anhalt würdigte in seiner Rede den Tatendrang und die Vorbildwirkung die Sabine Elstermann mit ihrem Engagement für andere Sportvereine darstellt.

Klaus Roth, Martin und Sabine Elstermann, Dr. Winfried Bettecken (Laudator)

Der Verein zur Förderung krebskranker Kinder Halle (Saale) e.V. erhielt den Preis in der Kategorie »Beispielhafte Initiative«. Vorsitzende Gabriele Arndt nahm den Preis von Barbara Klabunde, stellv. Programmdirektorin Radio SAW entgegen. Die Laudatorin, die sich im Vorfeld mit journalistischer Gründlichkeit über alle Nominierten informierte und als es Corona bedingt auch möglich war vor Ort besuchte, berichtete in Rede von der emotionalen Begegnung der Menschen im Kinderplanet. Eine Villa, in der Eltern und Familien an Krebs erkrankter Kinder einen Rückhalt und Begleiter auf dem schweren Weg bei der Überwindung der Krankheit finden.

Klaus Roth, Gabriele Arndt und Barbara Klabunde (Laudatorin)

Prof. Dr. Klaus Töpfer, Bundesminister a.D., der auch die Festrede zur Verleihung hielt wurde in der Kategorie »Prominenter Friedensengel – Öffentliches Wirken« ausgezeichnet. In seiner Rede setzte sich Töpfer mit dem Zusammenhang von Frieden und Ökologie auseinander und verwies darauf, dass „der Friede das höchste soziale Gut ist, das wir in der Gesellschaft haben. Wir haben uns in den vergangenen Jahrzehnten den Luxus geleistet und einen Krieg gegen die Natur geführt. Der Bundesumweltminister a.D. endete mit den Worten: „Nachhaltige Entwicklung ist der neue Begriff von Frieden.“

Klaus Roth, Prof. Dr. Klaus Töpfer und Joachim Liebig (Laudator)

Galerie – Friedensengel 2021

Verleihung des Friedensengels 2021

In diesem Jahr gab es wieder zahlreiche Nominierungen, Menschen und Initiativen, die mit ihrem Wirken in unterschiedlichsten Bereichen des gesellschaftlichen Lebens eine herausragende Friedensarbeit leisten. Diese möchten wir Ihnen in dieser Broschüre vorstellen.

Presseschau zum Friedensengel 2021

radiosaw.de

Friedensengel in Bernburg ausgezeichnet

mdr.de

Jubel in Köthen – Hockeyteam erhält die Auszeichnung “Friedensengel”

www.ardmediathek.de

MDR Aktuell

www.ardmediathek.de

MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE